22-24-27.06 Erinnerungen an eine unendliche Nacht

Eine Gruppe von Freunden beschließt, sich einige Tage in die Abgeschiedenheit eines Waldes zurückzuziehen, um gemeinsam für ein Theaterstück zu proben. Ohne zu wissen warum, verschwinden sie unerwartet. Lediglich eine Kiste voller Übungstexte, Skizzen, Filme, Tonaufzeichnungen und Auszüge des Theaterstücks „Andromache“ von Jean Racine scheint bewusst zurückgelassen worden zu sein. Mit Hilfe dieser Fragmente machen sich mehrere Tracker, die direkt aus einem Krimi zu stammen scheinen, auf die Suche nach ihnen. Wo sind sie nur?

Auf Französisch mit deutschen Untertiteln
22.06.17 – 20:00
24.06.17 – 21:00
27.06.17 – 20:00
Tageskarte:
8 €, 6€, 4€ (normaltarif / ermäßigt / Mitglieder)

Reservierungen empfohlen

 


Workshop Comédie en Morceaux
Teilnehmer*innen:
Matis Bazerque, Benoît Blanquart, Clara Carpanini, Romain Comandi, Lucie Drouin-Meslé, Thomas Gigant, Ryan Kassoul, Elisa Maillet, Anna Paolantonacci, Ondine Policand, Sophie Reavley, Jade Samson-Kermarrec
und mit der Beteiligung von Mitgliedern des Workshops „Les Baladins“ bei den Kampfszenen:
Flora Bouteloup, Clara Colombo, Charlène Guillaume, Ariane Issartel, Clément Jourdan, Karin Lash, Katia Leonelli, Guillaume Pitsch, Younès Rouissi, Quentin Stallivieri, Lucile Tartivel
Bühnenbild:
Lucie Drouin-Meslé und Matis Bazerque
Kostüme und Requisite:
Sophie Reavley
Choreographie der Kampfszenen:
Ryan Kassoul
Musikalische Leitung:
Gregor Gracianno
Video:
Matis Bazerque
Licht:
Carl Bergerard
Text und Regie:
Vincent Simon
mit Unterstützung von Elvyre Gobert und Jade Samson-Kermarrec