23.-29.06 Das verlorene Blau

Bleu désagencé (Das verlorene Blau) ist die Entdeckung einer Welt und einer Menschlichkeit, in der alles miteinander verbunden ist. In diesem Universum, wo alles quantifizierbar und messbar ist, wo jegliche Interaktionen durch Algorithmen geregelt sind, machen sich einige Menschen auf die Suche nach dem freien Willen. Andere versuchen seit langem verschwundene Gefühle wieder zu finden. Bleu désagencé (Das verlorene Blau) ist die Geschichte einer Zukunftsvision, die mehr als möglich erscheint. Doch wünschen wir sie uns wirklich so?

 

Auf Französich mit deutschen Übertiteln

23.06.17 – 19:00
25.06.17 – 21:00
29.06.17 – 20:00
 

Tageskarte:
8 €, 6€, 4€ (normaltarif / ermäßigt / Mitglieder)

Reservierungen empfohlen

 


Workshop: Des Mots aux Projos

Text: gemeinschaftlich verfasst
Regie: Sylvain Fustier
Teilnehmer*innen: Carl Bergerard, Sophie Escot, Clarisse Fougera, Ophélie Fuxa, Fleur Grelet, Adeline Haaby, Alexandre Milot, Martin Péan, Camille Roduit, Maud Ruget