Programm

Entdecken Sie hier das Festivalprogramm! Alle Stücke werden auf Deutsch übertitelt sein. Das Festival findet im ACUD Theater statt.

 

« Witold (Kanowicz) »

Aufführung : Freitag den 05 Oktober 2018 um 19:00 Uhr 
Gruppe : Le Barbanchu.
Regie : Godefroy Gordet.
Darstellung : Cyril Chagot.
Mit den Stimmen von : Nadine Fury, Massimo Riggi.
Dekorationen : Ivan Lopez, Romain Clodic.
Sounddesign : Thomas Koeune.

Der alte Künstler Witold Kanowicz wird 100 Jahre alt. In seinem Atelier erlebt er seine letzten Augenblicke. Er imaginiert dann den um ihn schwimmenden Tod. Von Anekdoten bis unglaublichen Geschichten erzählt er ihm sein Leben, seine verschiedenen Leben, was er bedauerte und nun nicht mehr, sein Glück, seine Geschichte. Erzählen, um wieder für immer zu existieren. Was wären wir ohne unsere Erinnerungen, unser Gedächtnis? Nehmen Sie das neue Erbe von Witolds Erinnerungen an, Zeugnisse seines Schicksals! Ein zärtliches und emotionales Stück…

 

 

“Frühes Versprechen”

Aufführungen: Freitag, den 05 Oktober 2018  um 21:00 Uhr und Samstag, den 06 Oktober 2018 um 21:00 Uhr
Gruppe : Theta-Théâtre.
Nach dem gleichnamigen Roman von Romain Gary
Regie : Roger Simi
Darstellung : Aliénor Bordes, Elsa Doeldissen, Jesús Espuña, Thierry Fasquel, Nicole Martinez.

Die außerordentliche und erschütternde Suche eines Mannes, von seiner
chaotischen Jugend bis zu seinen erfolgreichen Kriegstaten, der versucht, eine außergewöhnliche Existenz zu führen. Die Geschichte seines verbissenen
Kampfes ein Held, ein renommierter Diplomat, ein erfolgreicher Schriftsteller zu werden, für ihn und vielleicht vor allem für seine Mutter? Diese allgegenwärtige, liebenswerte, exzentrische Mutter. Diese Mutter, die, ihn wie sein Schatten verfolgt, ihn liebt, ihn schützt. Entdecken Sie diese tolle Adaption des Romans von Romain Gary.

 

 

“Ich gehöre nicht zu denen, die aus Gram sterben”

Aufführung: Samstag, den 06 Oktober 2018 um 19:00 Uhr
Gruppe : Crier Gare.
Regie : Angèle Colas & Claudia Roussel-Ortega.
Darstellung : Claudia Roussel-Ortega.
Sounddesign : Nicolas Foray.

Sie wartet allein. Alles ist für die Ankunft für den Anderen, den Mann bereit, aber er kommt nicht. So beginnt die Geschichte: eine moderne, verlassene Medea, die gegen die Verzweiflung, gegen die Minuten, die Sekunden kämpft. Sie hat Zeit ihre Rache, ihren Mordversuch zu planen, Zeit, die Ratschläge eines Love Coaches anzuhören, Zeit, um sich in den sanften und vorübergehenden Wahnsinn von imaginären Dialogen zu vertiefen… Aber auch Zeit etwas zu erschaffen, Zeit sich selbst zu festigen. Ergreifende Ausgabe eines zeitlosen Mythos, von einer in ihren Widersprüchen eingesperrten Frau, zwischen Abhängigkeit und Emanzipation. Eine erschütternde Adaption!

 

 

“Rund um Prévert”

Aufführung : Sonntag, den 07 Oktober 2018 um 19:00 Uhr 
Gruppe : Shake Shake Theatre.
Konzeption, Regie : Pierre Filliez & Jessica Nicholls.

Lassen Sie sich in die Traumwelt eines der größten französischen Dichter mitnehmen: Jacques Prévert! Ein modernes Schauspiel von Schatten und Marionetten, wo man von «den Farben des Lebens» singt, mit einer Prise Zynismus, einer Messerspitze Humor und vor allem viel Menschlichkeit! Eine schöne Zäsur, eine Ode an der Freiheit, ohne Maske, ohne große Musik, alles aufrichtig aber dennoch richtig und wahr.

 
 
 
 
 
 

Improtheater

Aufführung : Sonntag, den 07 Oktober 2018 um 21:00 Uhr
Gruppe : GroKabaret + Liber.
Auf Deutsch und Französisch gespielt.

Wie die Tradition es will, wird das Festival mit Improvisationstheater großartig zu Ende gehen! Die beiden Gruppen, der GroKabaret und die Liber, die spontan mit französischer und deutscher Sprache spielen, werden alles geben, um Ihnen mit ihren Talenten einen wunderschönen Abend zu bereiten!